LIT Verlag Zum LIT Webshop


Ethnologie Neuerscheinungen Cover 3-643-14000-5
Ethnologie/Anthropologie

Die "Ethnologie" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Es schlägt dabei bewußt eine Brücke zwischen der (außereuropäischen) Ethnologie und der Europäischen Ethnologie bzw. Empirischen Kulturwissenschaft. Regionale Zugänge (Europa, Asien, Afrika, Lateinanmerika, Ozeanien) finden neben thematischen Zugängen zu wichtigen Teildisziplinen (Medizin-, Religions-, Historischen-, Rechts-, Entwicklungsethnologie) eine angemessene Berücksichtigung.

Über die aktive Förderung englisch-sprachiger Titel ist LIT Verlag zu einem international anerkannten Fachverlag in der Ethnologie geworden.

Bei Fragen zum Fachgebiet Ethnologie/Anthropologie wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Games of Empires -- Karen Aydin, Martina Ghosh-Schellhorn, Heinrich Schlange-Schöningen, Mario Ziegler (Hg.)

Hindus in the Netherlands -- Freek L. Bakker

Ethnizität als Kapital -- Andrea Friedli

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland -- Nina Käsehage

Ananse und andere Erzählungen aus Afrika -- Bea Lundt (Hg.)

Zusammen sind wir ganz bunt und eigentlich ganz stark! -- Dieter Praas

Juggling Between Two Worlds -- Saideh Saidi

mehr...
Empfehlungen

Matteo Landricina
Nkrumah and the West
"The Ghana Experiment" in British, American, German and Ghanaian Archives

The developmental years of Ghana - the first state to become independent from colonialism in sub-Saharan Africa in 1957 - were marked by the United Kingdom's effort to showcase its former colony as a model of successful democracy export for the rest of Black Africa. They called it the "Ghana Experiment". Major Western powers like the United States and West Germany participated in the attempt to keep Ghana aligned with the West. As Ghana's President Kwame Nkrumah embarked on a bold anti-imperialistic, pan-African policy, Britain and the United States concerted a common strategy which accelerated Nkrumah's eventual downfall in 1966 and brought Ghana back into the Western sphere of influence.

Dr. Matteo E. Landricina earned his Master's at Marburg University and his Ph.D. at Roma Tre University. He presently works for the Federal Office for Migration and Refugees in Berlin.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Autorin Käsehage über Salafisten (WDR)
Die LIT Autorin Nina Käsehage wurde im WDR zu den Ergebnissen Ihrer Untersuchung befragt: Wer sind die Salafisten? Meint "Salafist" junge religiös motivierte, vielleicht etwas fundamentalistische Muslime oder diejenigen, die bei nächster Gelegenheit nach Syrien fliegen um für den IS zu kämpfen? Die Religionswissenschaftlerin Nina Käsehage geht dieser Frage in ihrem neuen Buch nach:

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland

Sonntag 20. Mai WDR 5 WDR 5 Diesseits von Eden (12:11 Min) - zum Nachhören:
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-diesseits-von-eden/audio-wer-sind-die-salafisten-100.html

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt