LIT Verlag Zum LIT Webshop

PRÄSENTATION

Die Entzauberung der Begriffe

Eine Diskussion zum Werk von Reinhart Koselleck und Quentin Skinner im Anschluss an Kari Palonens Buch Die Entzauberung der Begriffe (2003).

mit
Prof. Dr. Quentin Skinner (University of Cambridge)
Prof. em. Dr. Reinhart Koselleck (Universität Bielefeld)
Prof. Dr. Kari Palonen (Universität Jyväskylä)
Vorsitz: Prof. Dr. Claus Offe (Humboldt-Universität zu Berlin)

am Dienstag 6. April 2004
um 19.00 Uhr
im Finnland-Institut, Alt-Moabit 98, 10559 Berlin

Anmeldung: Finnland-Institut in Deutschland, Tel. (030) 399 4141, info@finstitut.de

Finnland-Institut in Deutschland
Alt-Moabit 98, Alte Meierei (1.OG), 10559 Berlin-Tiergarten
Tel. (030) 399 41 41, Fax (030) 399 4876
www.finnland-institut.de, info@finstitut.de
Verkehrsverbindungen: Bus TXL, 245, U9:Turmstrasse
S-Bahn:Bellevue

Die Begriffsgeschichte ist mit dem Namen Reinhart Kosellecks und mit dem von ihm initiierten Mammutwerk Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon der politisch-sozialen Sprache in Deutschland (9 Bände, 1978-1997) verbunden. Sie bildet einen der aktuellsten deutschen Beiträge in der internationalen Diskussion zu Geschichts- und Politikwissenschaften. Einen alternativen Ansatz liefert die Revision im Studium des politischen Denkens, wie sie vor allem durch Quentin Skinner in Cambridge betrieben worden ist. Beiden Ansätzen gemeinsam ist ein Interesse für die Verwandlung der Begriffe, obgleich von teilweise unterschiedlichen Gesichtspunkten aus .

Nun liegt der erste systematische Vergleich zu den Werken von Koselleck und Skinner vor: Der finnische Politologe Kari Palonen hat kürzlich im LIT Verlag das Buch Die Entzauberung der Begriffe. Das Umschreiben der politischen Begriffe bei Quentin Skinner und Reinhart Koselleck (2003) veröffentlicht. Er analysiert das Gesamtwerk von Skinner und Koselleck mit besonderem Augenmerk auf ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis des Wandels politischer Begriffe.

Reinhart Koselleck ist Professor emeritus der Theorie der Geschichte an der Universität Bielefeld.

Quentin Skinner ist Regius Professor of Modern History an der University of Cambridge und zur Zeit Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Kari Palonen ist Professor der Politikwissenschaft an der Universität Jyväskylä, Finnland. Er ist Mitbegründer der History of Political and Social Concepts Group und Spezialist der Geschichte des Politikbegriffs.

Claus Offe ist Professor für Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin.